Partner-Login+49 9722 9100-0Kontakt

· Aktuelles

Anhänger winterfest machen

Gerade im Winter braucht Ihr Anhänger besondere Pflege.

Anhänger sind Transportmittel für jede Jahreszeit. Wenn Sie Ihren Anhänger im Winter benutzen, ist er allerdings Belastungen ausgesetzt, die in anderen Jahreszeiten nicht auftreten. Daher braucht es beim Reinigen, Pflegen und Abstellen Ihres Anhängers besondere Sorgfalt. Im folgenden finden Sie eine Reihe nützlicher Tips:

 

1. Anhänger reinigen

Insbesondere Schneematsch und Streusalz können Ihrem Anhänger zusetzen. Streusalz beispielsweise bildet auf metallischen Oberflächen im Laufe der Zeit unschöne kristallartige Ablagerungen heraus. Diese lassen sich nicht selten bloß schwer entfernen und schaden der Optik, auch wenn sie die Funktion des Anhängers nicht beeinträchtigen und auch keinerlei Gewährleistungsansprüche begründen.

Um nicht zuletzt derartige Ablagerungen zu vermeiden, muß jeder Anhänger nach Einsatz unter winterlichen Bedingungen gründlich gereinigt werden, insbesondere dann wenn Sie ihn anschließend für längere Zeit nicht benutzen.

Im Regelfall genügt die herkömmliche Methode mit Wasserschlauch oder Putzeimer, Lappen und handelsüblichem sanften Pflegemittel. Von der Verwendung von Hochdruckreinigern raten wir dagegen ab. Denn bei zu hohem Druck (im Regelfall über 10 bar) und zu hohen Temperaturen (über 80° C) können Holzbeschichtungen und elektrische Komponenten Schaden nehmen.

Reinigen Sie falls nötig auch die Kupplung von innen. Das ist zum Beispiel dann nötig, wenn sich dort Gras oder Blätter festgesetzt haben.

Wenn Sie Ihren Anhänger gereinigt haben, stellen Sie ihn unbedingt schräg ab, damit eventuell noch im Fahrzeug befindliches Wasser ablaufen kann. Öffnen Sie zu diesem Zweck Türen und / oder Bordwände (soweit vorhanden).

 

2. Anhänger pflegen

Rissige Gummidichtungen (z. B. an Türen, Klappen und Fenstern) austauschen

Gummidichtungen mit Silikonspray behandeln

Sämtliche beweglichen Teile (Bremsen, Auflaufeinrichungen, Dämpfer, Radlager, Kupplungen, Scharniere usw.) schmieren bzw. fetten

Anhänger trocken abstellen und vor Feuchtigkeit und Schnee schützen

Holz- und Aluminiumflächen bedürfen keiner gesonderten Behandlung

 

3. Anhänger sicher abstellen

Perfekt ist es, wenn Sie Ihren Anhänger in einem geschlossenen, aber durchaus belüfteten Raum abstellen können, wo er gegen Schnee und sonstige Feuchtigkeit geschützt ist. Scheunen oder, wenn sie genügend Platz bieten, auch Garagen oder Carports kommen ebenfalls in Betracht.

Insbesondere wenn Ihr Anhänger unter freiem Himmel abgestellt ist, achten Sie bitte darauf, daß er leicht schräg steht. Sie können dies z. B. durch entsprechendes Hochkurbeln des Stützrades erreichen. Dadurch wird das Abfließen von Wasser erleichtert. Zweckmäßig ist es auch, den Anhänger zumindest abzudecken, beispielsweise mit einer Plastikfolie, um nicht zuletzt Holzböden sowie die Kupplungseinrichtung zu schützen. Für Pferdeanhänger gibt es auch spezielle Abdeckplanen, z. B. von Capa (Angabe ohne Gewähr).

Stellen Sie Ihren Anhänger nicht unter Bäumen ab. Herabfallende Äste oder fallende Schneemassen könnten das Fahrzeug beschädigen.

Bitte beachten Sie, daß in Deutschland Anhänger auf öffentlichem Gelände, z. B. in Parkbuchten entlang von Straßen, nur höchstens zwei Wochen stehen dürfen. Danach muß der Anhänger bewegt werden, und es beginnt ein neuer Parkvorgang. Beleuchtungseinrichtung und amtliches Kennzeichen müssen beim Parken auf öffentlichem Gelände zudem sichtbar sein, dürfen also nicht verdeckt werden (Angaben ohne Gewähr).

Wo auch immer Sie Ihren Anhänger den Winter über abstellen – auf keinen Fall die Handbremse anziehen. Denn die Bremsbacken könnten mit den Bremstrommeln verkleben. Allerdings muß gewährleistet sein, daß Ihr Anhänger auf ebener Fläche steht.

Sichern Sie Ihren Anhänger vorsorglich mit Unterlegkeilen gegen Wegrollen.

Achten Sie darauf, daß Ihre Reifen keine Standplatten bekommen. Zwei Möglichkeiten bieten sich diesbezüglich an:

Bocken Sie den Hänger auf, um die Räder zu entlasten.

Nach acht Tagen und danach alle zwei Monate die Räder eine Viertelumdrehung weiterdrehen.

 

Wenn Sie diese Hinweise beachten, wird Ihr Anhänger im Regelfall gut über den Winter kommen.

 

Werneck, 23.11.2016

Mehr von wm meyer® entdecken

12.595

Original Ersatzteile

100%

made in Germany

55 Jahre

Anhänger-Erfahrung

148

Vertriebspartner